helfer-mit-herz-01helfer-mit-herz-03helfer-mit-herz-04helfer-mit-herz-05helfer-mit-herz-06helfer-mit-herz-07helfer-mit-herz-08helfer-mit-herz-09helfer-mit-herz-10helfer-mit-herz-11


IM EINSATZ BEI „HELFER MIT HERZ" MIT VERA INT-VEEN


helfer-mit-herz-logo
Ich wurde gefragt, ob ich nicht bei „Helfer mit Herz" mit Vera Int-Veen mitmachen wollte. Lange überlegen musste ich nicht.
Spontan sagte ich zu ... und habs keine Sekunde bereut!

Es war eine einzigartige Erfahrung, einmal "beim Fernsehn dabei zu sein" und zu erleben, wie das alles so abläuft. Nachstehend möchte ich Euch einwenig schildern, wie ich die Drehtage und gerade auch Vera Int-Veen erlebt
habe.
 




Tag 1) - Montag

Das erste Aufeinandertreffen aller Handwerker und Helfer fand auf einem benachbarten Bauernhof und "strengster" Gemeinhaltung statt (nicht das
noch jemand die Überraschung platzen läßt :-). Die auch bereits anwesende Filmcrew machte schon ein paar Probeaufnahmen.

Die betreffende Familie (Witwer mit seinen Kindern) ahnte wirklich überhaupt nichts und musste nun spontan und ohne lang zu überlegen, für
eine Woche Sachen packen, denn sie mussten auf der Stelle und umgehend das Objekt verlassen. Die Haushaltshilfe der Familie hatte alles in die
Wege geleitet.

Als die Familie "abtransportiert" war, erschien Vera Int-Veen zusammen mit der Haushaltshilfe und konnte kaum glauben, wie zahlreich die Helfer
aus der Umgebung erschienen sind. Sie waren ehrlich und sichtlich gerührt. Die 120 erschienenen Helfer und Handwerkerteams rückte dann an
und räumte in Rekordzeit das Haus aus - und das eigentlich recht ordentlich. Die ganze Zeit über war Vera Int-Veen immer mitten drin, Sie hatte  
das Kommando, aber hatte auch viel mitgeholfen. Ich hatte eigentlich angenomen, sie würde nur kurz helfen, wenn die Kamera läuft.


Tag 2) - Dienstag

Meine eigentliche Aufgabe begann erst heute. Ich habe meine Sachen aufgebaut, wurde kurz instruiert, wie man sich vorstellt, dass es ablaufen
soll ("Vera kommt rein und fragt Dich, was du vor hast und los gehts."). Da wurde ich auch schon verkabelt und dann ging es wirklich ohne Proben
los: Vera kam mit der Architektin rein, fragte dies und das und fertig. Sache im Kasten!

Weder musste viel wiederholt werden, noch musste ich irgendetwas "Einstudiertes" aufsagen. Wirklich nichts Gestelltes... da war ich echt baff!
Nach "Drehschluss" hab` ich losgelegt. Meine Farben sind lösemittelhaltig. Daher ist es nicht so gut, wenn noch Leute (oder viele Leute) anwesend
sind (wegen den Gasen). So gegen 23 Uhr war ich dann der Letzte und habe um 2 Uhr nachts erst Feierabend gemacht.
Geschafft habe ich im Schlafzimmer die Ährenlandschaft und den Hintergrund im  Kinderzimmer.


Tag 3) - Mittwoch

Da dem Kamerateam die Ährenlandschaft im Schlafzimmer etwas zu dunkel erschien, war ich zunächst damit beschäftigt, nachzubessern bzw. es noch einmal heller zu malen. Das war recht aufwendig, ging jedoch relativ schnell.


Tag 4) - Donnerstag

Heute habe ich dann die letzten Sachen/Details gemalt und zur endgültigen Fertigstellung der Wandbilder kam dann wieder Vera mit dem Kamerateam
im Schlepptau. Wieder alles ziemlich spontan und entspannt - und schon ging es los. Zum Schluss fragte ich Vera, ob sie nicht auch einmal etwas
malen will. Das hat sie dann auch spontan gemacht. Sie malte ein Herz, das ich dann spontan ins Bild integrierte. Denke, das kommt auf jedem Fall
in den fertigen Schnitt der Aufnahmen :-) ... geschickt eingefädelt!


Tag 5)

Am Samstag war dann die "Überraschung" und der Einzug der Familie. Leider allerdings hatte ich wegen einem Auftrag keine Zeit und konnte so das
Ende leider nicht mit erleben.


helfer-mit-herz-02Sämtliche "Fernsehn-Leute" waren extrem nett und total normal - Vera Int-Veen eingeschlossen. Im Laufe der Zeit hat man sich so normal behandelt.

Vera Int-Veen hat keinerlei "Star-Allüren". Sie ist extrem sympathisch. Sie hat mir durch ihre Art sämtliche Aufregung genommen. Bei unseren Sprechszenen war sie so nett und geduldig. Kann ich schlecht beschreiben - sie ist eben ein Profi.
 

 
Der Sendetermin ist vorraussichtlich Ende des Jahres. Ich bin ziemlich aufgeregt, wie das wohl wird - oder ob ich komplett rausgeschnitten werde.
Habe mir überlegt, dann vielleicht eine "Fernseh-Party" zu geben.

 
Gruß Max




Link zu Vera´s Internetseite: www.vera.de